Praktische Pädagogik
Lernberatung
Claudia Hartmann


"Wird das Kunst?"

Höre ich hinter mir rufen. Ich bin gerade dabei bei leichtem Regen in meinem roten
Regenponcho das nächste Moving Labyrinth auf dem Tempelhofer Feld aufzubauen.
Als ich mich umdrehe, entdecke ich zwei Männer vom Ordnungsteam in ihrem Auto.
Ohne Zögern antworte ich: "Ja, das wird Kunst!" Nach einem kurzen Plausch und der
Versicherung meinerseits, alles wieder mitzunehmen, setzen die beiden ihre Kontroll-
fahrt fort. Und ich mach mich wieder an meine Tücher. Wie ich so Tuch für Tuch hinlege,
taucht die Frage wieder auf: Wird das Kunst? Ich denke darüber nach. Ja! Ich erschaffe
intuitiv und in einem kreativen Prozess ein temporäres Kulturprodukt: Das ist Kunst!
Ein neuer Blickwinkel. So hab ich das noch nie gesehen. Kunst da denke ich an Inspi-
ration und Schaffen. Bisher sprach ich von einem Projekt. Kunst, das inspiriert und be-
schwingt mich richtig.

Als die Sonne zum Vorschein kommt schimmert das fertige Labyrinth aus Tüchern kunst-
voll auf der Wiese. Große und kleine Menschen bleiben interessiert stehen, wollen mehr
wissen, andere hasten erst an mir vorbei zum Friseur, kommen wieder
... und folgen meiner Einladung ihre eigene Erfahrung beim Gang durch das Labyrinth zu
machen.

Beim Abbau in der Abendsonne denke ich nochmal: Kunst! Was eine einfache Frage doch
bewirkt. Ein anderer Blickwinkel und schon scheint alles in einem anderen Licht und voller
Inspiration. Probiere es aus!

Das war Kunst! Ich lächle bei dem Gedanken und freu mich auf meinen nächsten Ort
meiner "Kunst".